Direkt zum Inhalt springen
apoBank-Podcast: "Mit Lust auf ökologische Transformation anstecken" – zwei junge Mediziner packen an

News -

apoBank-Podcast: "Mit Lust auf ökologische Transformation anstecken" – zwei junge Mediziner packen an

Wie lässt sich der ökologische Fußabdruck des Gesundheitswesens in Deutschland senken? Und was können niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in ihren Praxen dafür tun? Diesen und anderen Fragen stellen sich die jungen Mediziner Marlene Thöne und Nikolaus Mezger in der neuen Episode des Podcast der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank). Die beiden Doktoranden der Universitäten Tübingen und Halle-Wittenberg haben zu diesen Themen eine deutschlandweite Online-Umfrage durchgeführt und berichten nun über die bislang wenig thematisierte Haltung von Ärztinnen und Ärzten zu Klimaschutzmaßnahmen in der ambulanten Medizin.

Thöne und Mezger wollten zunächst nur "die Kolleginnen und Kollegen in den Praxen fragen, ob sie nicht auch Interesse daran hätten, beim Klimaschutz in unserem Beruf mitzumachen". Das Interesse und die Unterstützung vonseiten der ärztlichen Berufsverbände und diverser Klimaschutzinitiativen waren letztendlich so groß, dass am Ende eine wissenschaftliche Studie möglich wurde. Die Reaktionen der Teilnehmer offenbarten auch, wie hoch der Diskussionsbedarf zu diesem Thema sei und wie groß der Wunsch nach Hilfestellungen, Checklisten, Fortbildungen, und auch Finanzierungsmöglichkeiten für die praktische Umsetzung von Maßnahmen für den Klimaschutz in der Praxis sei.

Die hohe Aufmerksamkeit verwundert nicht, denn die ökologische Bilanz des Gesundheitswesens sieht nicht gut aus: In Deutschland ist es für rund fünf Prozent der klimaschädlichen Emissionen verantwortlich. Und es ist eine Binsenweisheit, dass sich der Klimawandel auch direkt auf die Gesundheit auswirkt. So war es auch nur naheliegend für die zwei angehenden Ärzte, die sich ohnehin aktiv für den Klimaschutz engagierten, das eigene berufliche Umfeld daraufhin zu untersuchen – und sie tun es mit hörbarer Begeisterung: "Denn nicht nur das abstrakte ‚Klima‘, sondern auch wir gewinnen: durch sauberere Luft, durch weniger Lärm, durch gesünderes Essen, durch ein Ökosystem, das auf diesem Planeten funktioniert - für uns und für unsere Kinder… das lohnt sich!"

Mehr über das Thema Klimaschutz in den Praxen, die Ergebnisse der Studie und einige Handlungsempfehlungen gibt es in der aktuellen Episode des apoBank-Podcast "Gesundheit ermöglichen".

Den Podcast gibt es auch auf Apple Podcast , Spotify,Deezer und Google Podcasts.

Themen

Tags

Pressekontakte

Anita Widera

Anita Widera

Pressekontakt Pressereferentin 0211 5998 153

Zugehörige Stories

Bank der Gesundheit

Von Heilberuflern für Heilberufler - so lautet das Prinzip der apoBank. Seit fast 120 Jahren ist unsere Genossenschaft auf die Anliegen der Heilberufler spezialisiert. Wir beraten Apotheker, Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte in jeder Lebensphase, vom Studium über die Anstellung oder Selbständigkeit bis in den Ruhestand. Als Finanzierungspartner im Gesundheitsmarkt begleiten wir die Standesorganisationen, Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Richard-Oskar-Mattern Str. 6
40547 Düsseldorf
Deutschland