Direkt zum Inhalt springen
Die Sieger der ersten Runde gemeinsam mit den Initiatoren und Unterstützern des Wettbewerbs. (Foto: Hendrik Jelen)
Die Sieger der ersten Runde gemeinsam mit den Initiatoren und Unterstützern des Wettbewerbs. (Foto: Hendrik Jelen)

News -

d-health up: Fünf innovative Ideen für das Gesundheitswesen

Die fünf finalen Geschäftsideen des diesjährigen d-health up Wettbewerbs stehen fest. Vergangene Woche ging es für sie in die nächste Runde: Im Rahmen eines zweitägigen Workshops im Bildungszentrum der AOK in Grevenbroich wurden die Geschäftsmodelle hinterfragt, diskutiert und auf das große Finale am 10. November 2021 in der Düsseldorfer Zentrale der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) vorbereitet.

Die Sieger der ersten Runde

Bis Mitte August konnten sich kreative Projektteams mit ihren innovativen Ideen für den Gesundheitsmarkt auf der Webseite vom d-health up bewerben. Das Expertenkomitee, bestehend aus unabhängigen Vertreter*innen des Gesundheitswesens, hat 21 Bewerbungen auf Herz und Nieren geprüft und die fünf besten unter ihnen ausgewählt:

  • ALFA AI: Von dem Münchener Team kommt eine KI-gestützte Plattform für digitale Behandlungspläne, die bei individuellen Physiotherapien begleiten.
  • apoCourier: Der Apotheken-Botendienst aus Gierlingen erleichtert mittels Courier-Box und App eine  zuverlässige Auslieferung von Arzneimitteln.
  • L-infinity: Von den Gründern aus Bochum stammt eine Virtual-Reality-Laserschutzbrille zur Schmerzlinderung bei lasermedizinischen Hautbehandlungen.
  • medipee: Die Innovation aus Moers ermöglicht eine digitalisierte und automatisierte Urinanalyse per App.
  • Novaheal: Das Bochumer Startup stellt eine digitale, praxisnahe und mobile Lernplattform für Auszubildende in der Pflege bereit.

Tipps und Tricks für ein überzeugendes Pitch-Deck

Ausgerichtet wurde der Workshop von den Initiatoren des Wettbewerbs, Angel Engine e.V. und dem Düsseldorfer Forum MED+, zusammen mit ihren Partnern, AOK und apoBank. Gemeinsam mit dem Health Innovation Port (HIP) und dem High-Tech Gründerfonds gab die apoBank unter anderem Einblicke in Finanzierungsoptionen für Startups, die Strategie und Vorgehensweise von Investoren sowie Tipps und Tricks für ein überzeugendes Pitch-Deck. Als Bank der Gesundheit unterstützt die apoBank den d-health up Wettbewerb seit 2019, um Heilberufler*innen Zugang zu innovativen Lösungen am Gesundheitsmarkt und damit mehr Zeit an den Patient*innen und Entlastung zu bieten.

apoBank lädt zum großen Finale im November ein

Um die Fachjury und das Publikum am Finaltag, dem 10. November 2021 ab 18:00 Uhr, in der Zentrale der apoBank zu begeistern und den Sieg für die eigene Idee zu holen, arbeiten die Junggründer*innen weiter an ihren Pitches. Unterstützt werden sie dabei durch ein individuelles Kommunikationstraining. Alle Kandidaten haben genau sieben Minuten Zeit, um sich und ihre Lösung im Finale überzeugend zu präsentieren. Den Gewinner des Wettbewerbs erwarten 5.000 Euro Preisgeld. Nach der Siegerehrung sind alle Gäste und Teilnehmer*innen eingeladen, Erfahrungs- und Austauschgespräche zu führen oder sich gegenseitig kennenzulernen und zu vernetzen.

Interessenten, die bei dem Finale zu Gast sein möchten, können sich über diesen Link anmelden.

Themen

Tags

Pressekontakt

Anita Widera

Anita Widera

Pressekontakt Pressereferentin 0211 5998 153

Bank der Gesundheit

Von Heilberuflern für Heilberufler – so lautet das Prinzip der apoBank seit fast 120 Jahren. Wir beraten die Angehörigen der Heilberufe in jeder Lebensphase, vom Studium über die Anstellung oder Selbständigkeit bis in den Ruhestand – auch über Finanzdienstleistungen hinaus. Als Finanzierungspartnerin im Gesundheitsmarkt begleiten wir zudem die Standesorganisationen, Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Richard-Oskar-Mattern Str. 6
40547 Düsseldorf
Deutschland