Direkt zum Inhalt springen
Pharma- und Biotechnologie: Neues Aktienglück?

Blog-Eintrag -

Pharma- und Biotechnologie: Neues Aktienglück?

Wird 2018 ein renditestarkes Jahr für die Hersteller von Medikamenten? Die letzten Monate des abgelaufenen Jahres waren teilweise nicht sehr erquicklich: Die Aktienkurse einiger Biotechnologieunternehmen tendierten gen Süden. Denn nach Ansicht von Experten sollten sich die Aussichten für 2018 verschlechtern.

Sind die Perspektiven für 2018 wirklich so düster?

Es ist wie so oft: Es gibt kein klares Ja oder Nein, es kommt darauf an. Bei einigen Unternehmen neigen sich die Patentlaufzeiten ihrer Blockbuster dem Ende zu. Für diejenigen unter ihnen, die keine Hoffnungsträger in der Pipeline oder bereits im Zulassungsprozess haben, könnte es 2018 in der Tat schwierig werden. Den anderen dürfte ein gutes Jahr bevorstehen.

Vorliegende Studiendaten machen 2018 voraussichtlich vor allem das Segment Onkologie sehr interessant: Die Zulassungsbehörden arbeiten hier inzwischen schneller. Zudem müssen viele große Pharmahersteller ihre Pipeline neu füllen – das dürfte die Aktivitäten im Bereich Mergers & Acquisitions befeuern. Und die Refinanzierungskonditionen für Unternehmensanleihen sowie für Bankkredite sind günstig, die Finanzierung der Übernahmen also kein Problem.

Das Übernahmekarussell dreht sich

Die soeben beschlossene Steuerreform in den USA könnte dem Übernahmekarussell zusätzlichen Schwung geben: Die jetzt so günstige Möglichkeit, ausländische Gelder in die USA zurückzuholen, unterstützt die Fantasie der Business-Development-Abteilungen der Pharmakonzerne zusätzlich.

Ein Wermutstropfen könnte die anhaltende Diskussion über die Medikamentenpreise sein. Das betrifft allerdings weniger die Hersteller innovativer Arzneimittel oder neu zugelassener Therapien, sondern eher die Pharmaunternehmen, die patentfreie Medikamente anbieten. Letztlich wird für Anleger auch 2018 der wichtigste Parameter für ein renditestarkes Aktienjahr die Auswahl der richtigen Titel sein.

Weitere Informationen zur Einschätzung der Kapitalmärkte 2018

Themen

Tags

Pressekontakte

Henrik Hannemann

Henrik Hannemann

Pressekontakt Leiter Unternehmenskommunikation, Pressesprecher + 49 211 - 5998 9809
Ines Semisch

Ines Semisch

Pressekontakt Pressesprecherin + 49 211 - 5998 5308
Christoph Koos

Christoph Koos

Pressekontakt Pressereferent +49 211 5998 154
Sonja Hoffmann

Sonja Hoffmann

Pressekontakt Pressereferentin +49 211 5998 9791
Anita Widera

Anita Widera

Pressekontakt Pressereferentin 0211 5998 153

Zugehörige Stories

Bank der Gesundheit

Von Heilberuflern für Heilberufler - so lautet das Prinzip der apoBank. Seit fast 120 Jahren ist unsere Genossenschaft auf die Anliegen der Heilberufler spezialisiert. Wir beraten Apotheker, Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte in jeder Lebensphase, vom Studium über die Anstellung oder Selbständigkeit bis in den Ruhestand. Als Finanzierungspartner im Gesundheitsmarkt begleiten wir die Standesorganisationen, Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Richard-Oskar-Mattern Str. 6
40547 Düsseldorf
Deutschland