Direkt zum Inhalt springen
apoBank-Stiftung: Unterstützung für Corona-Ambulanzen und betroffene Kliniken durch mehrsprachige Triaphon-Helpline

News -

apoBank-Stiftung: Unterstützung für Corona-Ambulanzen und betroffene Kliniken durch mehrsprachige Triaphon-Helpline

In der Coronakrise ist es einmal mehr wichtig, dass Menschen mit Sprachbarrieren informiert werden können und Verständigungsprobleme das Gesundheitssystem nicht zusätzlich belasten. Triaphon ist eine von Ärzten ins Leben gerufene Non-Profit-Organisation, die seit 2017 telefonische Dolmetscherleistungen für die medizinische Akut- und Basis-Versorgung bietet. Die gemeinnützige Organisation hält rund um die Uhr einen Übersetzungsdienst für Krankenhäuser und Arztpraxen bereit. Ärzte und Pflegende erhalten die Telefon-Nr. einer Hotline über die sie die Sprachmittler unmittelbar erreichen und telefonisch Gespräche mit den Patienten übersetzen lassen können. Derzeit ist die Verständigung in sieben Sprachen (Arabisch, Persisch, Vietnamesisch, Russisch, Türkisch, Polnisch, Rumänisch) möglich.

Die apoBank-Stiftung unterstützt die Einrichtung mit einer Soforthilfe in Höhe von 3.000 Euro. Corona-Ambulanzen und besonders betroffenen Kliniken wird das Angebot durch die Spende der apoBank-Stiftung während der Corona-Pandemie kostenfrei zur Verfügung gestellt. Den Erfahrungen nach kann eine Corona-Ambulanz mit diesem Beitrag das Angebot von Triaphon für rund fünf Monate nutzen, eine kleinere Klinik bis zu drei Monate oder eine große Klinik bis zu zwei Monaten.

Weitere Information zum Angebot von Triaphon finden Sie hier.

Themen

Tags

Pressekontakte

Sonja Hoffmann

Sonja Hoffmann

Pressekontakt Pressereferentin +49 211 5998 9791